Lade Seite ...

Blanc de Noir

Als Blanc de Noir(s) bezeichnet man einen Wein, der direkt nach der Lese ausschließlich aus Rotweintrauben gekeltert wird. Aber – und das ist das Besondere: Die Schalen werden sofort vom Saft getrennt, dadurch kann keine Farbe aus der Schale in den Saft übergehen. Anders gesagt: Hier wird das Verfahren, das beim Rosé und Weißherbst angewendet wird, auf die Spitze getrieben. Die Angabe der Rebsorte ist erlaubt, beliebt sind aber auch Cuvées aus verschiedenen Rebsorten. 

 

Farbe & Geschmack

Eine frühe Ernte, schonende Verarbeitung und der Verzicht auf jegliche Maischestandzeiten bringen einen Wein hervor, der sich farblich und geschmacklich wie ein Weißwein präsentiert, aber dank der meist geringen Säurewerte eine bekömmliche Alternative ist. 

Empfehlungen

Der Blanc de Noir kann sowohl die ideale Ergänzung zu leichten Snacks und Vorspeisen wie z. B. Crèmesuppen sein, genauso hervorragend passt er zu Fleisch­ge­rich­ten vom Schwein, wie zu Geflü­gel und Fisch.

Datenschutz-Hinweis

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies und binden Inhalte Dritter ein (z.B. Youtube). Detailierte Informationen dazu und Möglichkeiten zum Widerruf dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ablehnen

Akzeptieren