Lade Seite ...

Neuheiten, Spezialitäten und Trends aus der Weinheimat Württemberg!

Nach zweijähriger Corona-Pause findet am 22. Mai der Württemberger Weinsalon wieder statt. Die Veranstaltung der Weinheimat Württemberg in der Ludwigsburger Musikhalle bietet die Möglichkeit, an nur einem Tag zahlreiche Neuheiten in den Sortimenten der beteiligten 15 Weingärtnergenossenschaften zu verkosten, plus deren bewährte Klassiker. Seit seiner Premiere 2015 erfreut sich der Weinsalon einer jährlich wachsenden Besucherzahl. Der Württemberger Weinsalon geht von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 20 Euro – hierin ist die Verkostung der Weine inbegriffen.

„Bei über 150 angebotenen Weinen wird für jeden Geschmack der Passende dabeisein, vom leichten Sommerwein bis zum schweren Roten aus dem Barrique“, sagt Ulrich-M. Breutner, Vorstandssprecher der Weinheimat Württemberg. Darüber hinaus werden Spezialitäten zu verkosten sein.

Hierzu zählen ein Orange Wine oder ein Sauvignon Cita – letzerer eine Kreuzung aus Sauvignon Blanc und Riesling. Trendthemen wie Weinschorle und Bio-Perlwein werden ebenso bedient. Aber auch neu interpretierte Klassiker sind dabei. So ist ein Schillerwein unter anderem aus für diese Württemberger Spezialität völlig ungewohnten Sorten zu verkosten. In ihm finden sich Sauvignon Blanc, Merlot und Carbernet Sauvignon.

Wer Hunger bekommt, kann zum günstigen Preis leckere Speisen aus der Küche des Restaurant Parkcafé genießen. Und auch Freunde des Weintourismus sind beim Weinsalon richtig. Denn: Die Weinerlebnisführer Baden-Württemberg, 3B-Tourismus und die Weinwege Württemberg sorgen für Inspiration und passende Angebote für den nächsten Urlaub in der Weinheimat Württemberg.

Großes Plus bei einer Weinprobe: Die Lage des Veranstaltungsortes direkt am Ludwigsburger Hauptbahnhof. Sie ermöglicht eine problemlose An- und Abfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Damit ist auch der sichere Weg nach Hause gesichert.

Über die Württemberger Weingärtner

Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. 41 rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Weinheimat Württemberg eG
Ulrich-M. Breutner, Dipl. oec., Vorstandssprecher
Raiffeisenstraße 6, 71696 Möglingen
Tel.: 07141/24 46-0
E-Mail: breutner(at)wwg.de

PRINZIP E GmbH
Markus Mayer, PR Beratung
Kalkofenstr. 51, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032/28999-05
E-Mail: markus.mayer(at)prinzip-e.de
www.prinzip-e.de

Datenschutz-Hinweis

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies und binden Inhalte Dritter ein (z.B. Youtube). Detailierte Informationen dazu und Möglichkeiten zum Widerruf dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum.