Lade Seite ...

Ausbildung als Fachlagerist

 

Empf. Schulabschluss: Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Ausbildungsinhalte

Waren annehmen und sachgerecht lagern, Lieferungen für den Versand zusammenstellen und an die entsprechende Stelle im Betrieb leiten: Diese Aufgaben zählen zum Arbeitsfeld des Fachlageristen. In der Ausbildung lernst Du, welche Normen, Maße, Mengen- und Gewichtseinheiten zu beachten sind. Auch mit den gesetzlichen und betrieblichen Vorschriften bei der Lagerung wirst Du vertraut gemacht. Du erfährst, wie zusammengestellte Sendungen und Begleitpapiere auf Vollständigkeit geprüft werden und wie Transportgüter zu kennzeichnen und zu sichern sind.

Ohne Teamarbeit geht in diesem Beruf nichts...

Am Arbeitsplatz selbst lernst Du, mit Software umzugehen, Lagerbestände zu kontrollieren und Abweichungen zu melden sowie die Bearbeitung von Reklamationen. Die Arbeitsmittel zum Wiegen, Messen und Zählen werden Dir ebenfalls gezeigt. Und jetzt wird für viele der Spaßfaktor kommen: Transportiert werden die Waren in der Regel mit dem Gabelstapler – und den fährst natürlich auch Du! Aber, je nach Betrieb wirst Du auch moderne Sortieranlagen, Förderbänder, Kommissionierroboter oder Hallenkrane kennenlernen. Keine Angst vor Gefahrgütern, gefährlichen Arbeitsstoffen oder verderblicher Ware – der korrekte Umgang hiermit ist ebenfalls Ausbildungsinhalt. In der gesamten Ausbildung lernst Du die Organisation des Ausbildungsbetriebes kennen und der Umweltschutz wird Dir vermittelt.

In der Berufsschule lernst Du von der theoretischen Seite, wie Güter gelagert, verpackt und kommissioniert werden. Allgemeinbildende Fächer wie Deutsch, Wirtschaft und Sozialkunde sind ebenfalls Bestandteil. 

Weiterbildungen und Aufstiegsmöglichkeiten

Fachlageristen können eine Zusatzqualifikation als Europaassistenten ablegen. Aufstiegsweiterbildungen bieten die Möglichkeit, eine Führungsposition zu erlangen. Eine Prüfung als Logistikmeister ist eine Möglichkeit. Ebenso ist eine Weiterbildung als Fachwirt Logistiksysteme denkbar. Ein Studium eröffnet weitere Berufs- und Karrierechancen. Ein Bachelorabschluss kann in den Studienfächern Logistik oder Supply-Chain-Management absolviert werden.

 

Die Ausbildung als Fachlagerist kann die Richtige für Dich sein, wenn...

  • Du räumliches Denken besitzt
  • Für dich Kälte und Zugluft keine Rolle spielen
  • Schichtarbeit und Arbeit mit Heben und Tragen für Dich keine Tabus sind
  • Du ein hohes Maß an organisatorischen Fähigkeiten besitzt

Auf berufenet.de, der Informations-Webseite der Bundesagentur für Arbeit, kannst Du die Berufs- und Ausbildungsinhalte des Fachlagerists noch einmal im Detail durchlesen, Du findest die Seite hier. Weitere Ausbildungsberufe in der Weinheimat Württemberg findest Du hier im Berufs- und Karriereportal und im Wein Heimat Blog.

Datenschutz-Hinweis

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies und binden Inhalte Dritter ein (z.B. Youtube). Detailierte Informationen dazu und Möglichkeiten zum Widerruf dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ablehnen

Akzeptieren