Weinheimat Württemberg schickt drei Weine und einen Sekt auf die Gala-Veranstaltungen der Berlinale

Jury benennt Weine für die 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin

Bei den Gala-Veranstaltungen und Empfängen der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin im kommenden Jahr werden den Stars und Gästen erneut deutsche Weine und Sekte serviert. Das Deutsche Weininstitut wurde von der Festivalleitung bereits zum elften Mal in Folge mit der Auswahl beauftragt – und hat seine Entscheidung getroffen. Unter den 21 Weinen und Sekten aus zehn deutschen Anbaugebieten werden auch drei Weine und ein Sekt der Württemberger Weingärtnergenossenschaften sein. Damit ist Württemberg auch auf der kommenden Berlinale, diesmal zusammen mit der Pfalz, die ebenfalls vier Weine stellt, das meistvertretene Anbaugebiet. Die Expertenjury entschied sich für zwei Lemberger, eine edle Rotwein-Cuvée und einen Winzersekt. Die 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin finden vom 15. bis 25. Februar 2018 statt, doch die Weine der Weinheimat Württemberg können auch jetzt schon verkostet werden: Das Berlinale Weinpaket der Württemberger Weingärtner ist ab sofort unter www.weinheimat-württemberg.de erhältlich.


Festivaldirektor Dieter Kosslick begrüßt im Februar wieder Stars aus aller Welt sowie ein filmbegeistertes Publikum. Ein Stammgast auf den Gala-Veranstaltungen und Empfängen ist dabei auch der Signum II Lemberger trocken der Weingärtner Stromberg-Zabergäu, diesmal mit dem 2015er Jahrgang. Bereits in den beiden Jahren zuvor ist dieser Wein bei der Berlinale ausgeschenkt worden. Der im Holzfass gereifte, weiche und runde Lemberger verfügt über eine milde Fülle. Mit dem 2015 Lemberger *** trocken der Weinmanufaktur Untertürkheim steht gleich ein weiterer Wein aus dieser typisch württembergischen Sorte auf der Karte. 18 Monate im Holzfass verleihen ihm Ausdruck sowie ein differenziertes Aromenspektrum aus Cassis- und Beerenaromen, mit einem Hauch Lorbeer und Pfeffer wickelt er auch erfahrene Weinkenner um den Finger. „Die Berlinale ist alle Jahre wieder eine tolle Gelegenheit, einem anspruchsvollen, internationalen Publikum zu zeigen, was in unseren heimischen Rebsorten wie dem Lemberger steckt und welch tolle Weine in unseren Kellern daraus kreiert werden“, sagt Ulrich-M. Breutner, Vorstandssprecher der Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften.

Auch im Bereich Rotweincuvées haben sich die Württemberger einen Namen gemacht. Hier entsteht der edle Tropfen aus der Vermählung unterschiedlicher Rebsorten. Ein solcher Fall ist die 2014 Neo Cuvée rot trocken der Weingärtner Cleebronn & Güglingen – ein Rotwein internationaler Prägung. Ein sattes Fruchtspiel mit Aromen dunkler Beeren prägt diese Cuvée. Und auch Liebhaber außergewöhnlicher Schaumweine kommen auf ihre Kosten, mit der 2016 Blanc de Blanc Cuvée brut der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft. In diesem eleganten, spritzigen Sekt vereinen sich das feine Aroma des Chardonnay und die Spritzigkeit des Weißburgunders. Wer sich zuhause zumindest in Sachen Wein fühlen will wie die Stars bei der Berlinale, kann sich die offiziellen Berlinale Weine der Weinheimat Württemberg bestellen. Das Württemberger Berlinale Weinpaket mit den drei Weinen und dem Sekt ist zu beziehen unter www.weinheimat-württemberg.de, telefonisch ist es unter 07141-2446-0 zu haben. Die einzelnen Weine und der Sekt sind auch bei den jeweiligen Weingärtnergenossenschaften erhältlich. Hier noch einmal der Überblick der offiziellen Berlinale Weine 2018 der Weinheimat Württemberg:

Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG
2015 Signum II Lemberger trocken
www.wg-sz.de

Weinmanufaktur Untertürkheim eG
2015 Lemberger *** trocken
www.weinmanufaktur.de

Weingärtner Cleebronn & Güglingen eG
2014 Neo Cuvée rot trocken
www.cleebronner-winzer.de

Württembergische Weingärtner-Zentralgenossenschaft eG
2016 Blanc de Blanc Cuvée brut
www.wzg-weine.de


Über die Württemberger Weingärtner

Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. 41 rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften eG
Ulrich-M. Breutner, Dipl. oec., Vorstandssprecher
Raiffeisenstraße 6, 71696 Möglingen
Tel.: 07141/24 46-14
E-Mail: breutner@wwg.de

PRINZIP E GmbH
Markus Mayer, PR Beratung
Kalkofenstr. 51, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032/28999-05
E-Mail: markus.mayer@prinzip-e.de
www.prinzip-e.de


Das Berlinale Weinpaket der Württemberger Weingärtnergenossenschaften, Foto: Weinheimat Württemberg


Die aktuelle deutsche Weinkönigin Katharina Staab und Festivaldirektor Dieter Kosslick. Bildquelle: DWI/Ghandtschi