T2.0 lädt ein zur Württemberger Hüttengaudi

Württemberger Weingärtnergenossenschaften verlosen zehn Ski-Wochenenden für zwei Personen

Trollinger2punkt0 lädt zehn Gewinner mit Begleitung für ein Wochenende zur Hütten-Gaudi in die Allgäuer Alpen ein. Die junge Initiative der Württemberger Weingärtnergenossenschaften veranstaltet das Ski-Wochenende mit exklusiver Glühweinverkostung nach 2013 und 2014 bereits zum dritten Mal. Am 13. und 14. Februar geht es für die Gewinner nach Bolsterlang. Neben dem Skipass für zwei Tage und der Übernachtung beinhaltet der Gewinn eine Verkostung ausgewählter Württemberger Glühweine mit Glühweintipps vom Profi. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist bis 06. Januar möglich, alle Informationen und Teilnahmebedingungen gibt es unter www.trollinger2punkt0.de

Die Hütten-Gaudi findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. Neben zwei Tagen Pistenspaß im Skigebiet von Bolsterlang dürfen sich die Gewinner auf einen Hüttenschmaus am Abend und eine vielfältige Auswahl feiner Glühweine aus der Weinheimat Württemberg freuen. Im Rahmen der Glühweinverkostung gibt ein Wein-Profi der Württemberger Weingärtnergenossenschaften Tipps für die perfekten Glühweine und für deren Zubereitung. Übernachtet wird in einem gemütlichen Berggasthof unweit der Pisten, ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sorgt für die morgendliche Stärkung. Ein zweitägiger Skipass für das Skigebiet Bolsterlang mit Funpark ist im Gewinnpaket eingeschlossen.

Beim Glühwein kommt es ähnlich wie bei den sommerlichen Cocktails auf die Qualität der Grundzutat, den Wein an. Hier nutzen die Weingärtnergenossenschaften als Basis Weine aus heimischen Rebsorten. Die Teilnehmer erfahren in einem Mini-Workshop den Unterschied der verschiedenen Trauben und Weine und der daraus entstehenden Glühweine sowie deren Rezeptur. Am Ende gibt es für die Teilnehmer eine Urkunde zum „T2.0 Glühwein-Spezi“. Die Teilnahme an der Hütten-Gaudi ist ab 18 Jahren möglich.


Entdecke Trollinger 2.0!
Trollinger 2.0 steht für den “jungen Württemberger” und eine frische, moderne Art, Württemberger Wein zu genießen. Junge Genossenschaftswinzer und Weinmacher kommunizieren ihren Wine-­‐Lifestyle, ohne den Blick auf Herkunft und Tradition zu verlieren. Obwohl ihn viele noch nicht einmal probiert haben, wird der Trollinger oft unterschätzt. Aber Trollinger liegt voll im Trend – fruchtig, frisch und auch etwas frech. T2.0 ist die junge Initiative für die typische Rebsorte aus Württemberg. Trollinger2Punkt0 vereint über 250 verschiedene Trollinger-­Produkte unter einem Dach mit einem Ziel: Immer mehr Menschen vom Trollinger aus Württemberg zu überzeugen. Mehr noch: Hinter T2.0 stehen auch Lemberger, Riesling, Schwarzriesling, Kerner und und und.


Über die Württemberger Weingärtner

Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. 41 rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften eG
Ulrich-M. Breutner, Dipl. oec., Vorstandssprecher
Raiffeisenstraße 6, 71696 Möglingen
Tel.: 07141/24 46-14
E-Mail: breutner@wwg.de

PRINZIP E GmbH
Markus Mayer, PR Beratung
Kalkofenstr. 51, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032/28999-05
E-Mail: markus.mayer@prinzip-e.de
www.prinzip-e.de


Das Bild ist unter der Angabe "Foto: schneider-fotos.de" zur Veröffentlichung freigegeben.