Königin für einen Tag am Stand der Weingärtnergenossenschaften beim Weindorf

Angebot reicht von Premiumweinen bis zum Weingenuss mit Strohhalm

Die Württemberger Weingärtnergenossenschaften locken die Gäste beim Stuttgarter Weindorf 2019 einmal mehr mit unkompliziertem Weingenuss. Locker gruppierte Stehtische, offener Zugang, keine Reservierungen und ein junges Team – so präsentiert sich die Weinheimat Württemberg in Laube 4, vom 28. August bis 08. September. Zusätzlich gibt es die Weindorf-Premiere für „Today my name is Queen“, einen roten Perlwein der Heuchelberg Weingärtner, in einer rosé-goldenen Flasche mit Spiegeleffekt. Er wird in der Flasche (auch) zum mitnehmen verkauft. Ebenfalls to go, mit Strohhalm zu genießen, gibt es den halbtrockenen Silvaner der Weingärtner Markelsheim. Unter den weiteren 27 Weinen, Sekten und Seccos aus 19 Betrieben sind auch mehrere Premiumweine, wie der Merlot trocken Kult Réserve vom Collegium Wirtemberg und der Lemberger trocken „Fasszination“ der Felsengertenkellerei Besigheim.

Die angebotenen Weine bilden die verschiedenen Regionen des Anbaugebietes komplett ab, mit jeweils einem für sie repräsentativen Wein, zwei davon kommen komplett aus der Steillage. Eine weitere Besonderheit der Laube: Donnerstags bis samstags gibt es jeweils ab 18 Uhr die Longdrinks und Cocktails von Barmeister Florian Neumann, unter anderem die mit dem Rosé Royal der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft hergestellten „Prickeldi und Frederick“ und „Flotte Lotte“. Die Weine am Stand kosten zwischen 3,50 Euro und 7,00 Euro für 0,1 Liter, Longdrinks 5,00 Euro, Cocktails 6,00 bis 7,00 Euro. Weitere Informationen zum Weindorf unter www.stuttgarter-weindorf.de, zum Angebot der Weingärtnergenossenschaften im Wein Heimat Blog unter blog.weinheimat-wuerttemberg.de.


Über die Württemberger Weingärtner

Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. 41 rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Weinheimat Württemberg eG
Ulrich-M. Breutner, Dipl. oec., Vorstandssprecher
Raiffeisenstraße 6, 71696 Möglingen
Tel.: 07141/24 46-0
E-Mail: breutner@wwg.de

PRINZIP E GmbH
Markus Mayer, PR Beratung
Kalkofenstr. 51, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032/28999-05
E-Mail: markus.mayer@prinzip-e.de
www.prinzip-e.de