Glühweine direkt vom Erzeuger: Ein hochwertiger Genuss zur kalten Jahreszeit

Glühweine der Württemberger Weingärtnergenossenschaften / Überraschende Genuss-Kombinationen: Glühwein, Currywurst & Co. Nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt steht er hoch im Kurs: der mit edlen Gewürzen verfeinerte Wein. Zur kalten Jahreszeit wärmt er von innen, ist passender Aperitif für Gäste oder köstlicher Begleiter zum Winter-Barbecue. Eine gute Alternative zum selbstgemachten sind Glühweine direkt vom Erzeuger. Die Württemberger Weingärtner veredeln ihre Qualitätsweine mit einer fein abgestimmten Gewürzmischung. Qualität, die man schmeckt, denn auch beim Glühwein kommt es zuerst auf die Grundzutat, den Wein, an. Nelke, Zimt, Vanille, Sternanis, etwas Muskat, Orange und Zitrone sind dann die gängigen Würzmittel. Wer sich auf eine sensorische Genussreise begeben mag, dem empfehlen die Württemberger Weingärtnergenossenschaften scharfe, feurige Speisen wie Currywurst, Chilli-Gerichte oder würzige Käse-Leckereien zur feinfruchtigen Glühwein-Spezialität. www.kenner-trinken-württemberger.de

Alle Jahre wieder, wenn es draußen frostig wird, steht Glühwein auf Weihnachtsmärkten, bei festlichen Anlässen oder im kleinen Kreis mit guten Freunden hoch im Kurs. Immer mehr bewusste Genießer setzen dabei auf die Glühwein-Qalität regionaler Erzeugerbetriebe. Die Württemberger Weingärtner-genossenschaften haben eine große Auswahl an wohlschmeckenden Glühwein-Spezialitäten für Ihre Kunden im Angebot: rote Glühweine, reinsortig oder als Cuvée, aus den typischen Württemberger Rotweinsorten Trollinger, Lemberger, Spätburgunder oder der Württemberger Spezialität Portugieser und Acolon. Neu im Trend sind weiße Glühweine aus den Rebsorten Riesling und Silvaner. Die Spritzigkeit des Rieslings und die Frucht des Silvaners geben als stimmige Cuvée die perfekte Basis für das Heißgetränk. Als Grundzutat werden bei den Württemberger Weingärtner-genossenschaften ausschließlich fruchtbetonte, gerbstoffarme Tropfen ausgewählt, die nicht im Holzfass gelagert wurden. Zusammen mit einer fein abgestimmten Gewürzmischung ergeben sie den richtigen Glühweingeschmack.

Genusserlebnis: Glühwein und Currywurst?

Bei der Kombination von Wein und Speisen gesellt sich fruchtig-süß und feurig-scharf recht gut. Für alle, die eine sensorische Genussreise erleben oder ihren Geschmacksnerven beim Glühweinumtrunk etwas Neues bieten möchten, empfehlen die Württemberger Weingärtnergenossenschaf-ten passe Leckereien zum heißen, süßen Glühweingenuss. Kräftige, mit Chilli, Curry, Pfeffer oder Tabasco gewürzte Speisen wie Currywurst, Chilli con Carne, scharfe Thai-Küche, feuriges Asia-Finger-Food oder Käse wie Blauschimmel oder Rotschmiere, sind die idealen Kombinationen. Für das harmonische Geschmackserlebnis sollte der Glühwein vor dem Genuss bis maximal 50 Grad Celsius erwärmt werden. Beim Kochen gehen Aromen und Alkohol verloren.

Passend zur Glühweinsaison haben die Württemberger Weingärtnergenossenschaften das richtige Weinpaket mit drei fruchtigen, tiefroten Qualitäts-Glühweinen für gemütliche Abende oder einen sensorischen Genussabend mit Currywurst & Co zusammengestellt. Im Paket enthalten sind die fruchtige Burgunder Glühwein Cuvée der Lauffener Weingärtner mit Schwarzriesling, Samtrot und Spätburgunder, die würzige Portugieser Glühwein-Spezialität der Weingärtner Dürrenzimmern-Stockheim, sowie der tiefrote Lemberger mit Acolon Glühwein der Heuchelberg Weingärtner. Das Glühweinpaket ist zusammen mit zwei originalen Kenner-Glühwein-Tassen für 21,00 Euro inklusive Versand vom 03.11.14 bis zum 31.01.2015 unter www.kenner-trinken-württemberger.de erhältlich.

Weiße Glühweine aus Württemberg sind erhältlich im regionalen Einzelhandel oder unter

Weingärtnergenossenschaft Metzingen-Neuhausen eG und Hohenneuffen – Teck eG, www.wein-metzingen.de oder www.weingaertner-neuffen.de
Winzer vom Weinsberger Tal eG, www.weinsbergertal-winzer.de
Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG, www.wg-stromberg-zabergaeu.de

Rote Glühweine aus Württemberg sind erhältlich im regionalen Einzelhandel oder unter

Felsengartenkellerei Besigheim eG, www.felsengartenkellerei.de
Heuchelberg Weingärtner eG, www.heuchelberg.de
Lauffener Weingärtner eG, www.wg-lauffen.de
Remstalkellerei eG, www.remstalkellerei.de
Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg eG, www.wg-heilbronn.de
Weingärtner Bad Cannstatt eG, www.badcannstatt-weine.de
Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG, www.cleebronner-winzer.de
Weingärtner Dürrenzimmern-Stockheim eG, www.wg-duerrenzimmern.de
Weingärtner Esslingen eG, www.esslinger-wein.de
Weinkellerei Hohenlohe eG, www.weinkellerei-hohenlohe.de
Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG, www.wg-stromberg-zabergaeu.de
Weinkultur Westlicher Stromberg eG, www.weinkultur.wordpress.com
Winzer Winzer vom Weinsberger Tal eG, www.weinsbergertal-winzer.de


Über die Württemberger Weingärtner

Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. 41 rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften eG
Ulrich-M. Breutner, Dipl. oec., Vorstandssprecher
Raiffeisenstraße 6, 71696 Möglingen
Tel.: 07141/24 46-14
E-Mail: breutner@wwg.de

PRINZIP E GmbH
Markus Mayer, PR Beratung
Kalkofenstr. 51, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032/28999-05
E-Mail: markus.mayer@prinzip-e.de
www.prinzip-e.de