Erfolg geht weiter: Bundesehrenpreis und Landesehrenpreis für Weingärtner Cleebronn- Güglingen e. G.

Am 28. Oktober 2010 erhielten die Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G. erstmalig den Bundesehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Knapp einen Monat später, am 18. November, werden sie durch den Weinbauverband Württemberg e. V. bei der Landesweinprämierung für Wein und Sekt mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Dies sind zwei weitere Beweise für die von herausragender Qualität geprägte Erfolgsserie der Cleebronner Winzer.

Dr. Theodor Seegers, Ministerialdirektor des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer und die Deutsche Weinprinzessin Katja Bohnert überreichten 2010 den Bundesehrenpreis erstmals an die Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G. Und in wenigen Wochen dürfen die Winzer zusätzlich den Landesehrenpreis in Empfang nehmen.

"Der hohen Auszeichnung (zum Bundesehrenpreis) geht eine außerordentliche Leistung voraus. Überdies zeugt sie von der konsequenten Qualitätsarbeit des Betriebes," so Guido Oppenhäuser, Pressereferent der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG), zum Bundesehrenpreis. Diese höchste deutsche Auszeichnung des Weinbereichs erhielten in der Weinbauregion Württemberg 2010 nur drei Betriebe. Die Vergabe des Bundesehrenpreises basiert auf den zuvor erzielten Ergebnissen der Winzer bei der DLG-Bundesweinprämierung.

Auch "bei der Landesprämierung für Wein und Sekt zeichneten sich die Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G. durch eine besonders gute Gesamtleistung im Prämierungsjahr 2010 aus, und dafür werden sie mit einem Ehrenpreis bedacht," lässt Karl Heinz Hirsch, Direktor des Weinbauverbands Württemberg e. V., verlauten. Der Ehrenpreis für die Weingärtnergenossenschaft wird jedoch erst am 18. November im Rahmen einer öffentlichen Feierstunde in Heilbronn verliehen.

Die Übergabe des Bundesehrenpreises fand dagegen bereits am 28. Oktober 2010 im Rahmen der Siegergala der DLG im Konzert- und Kongress-Zentrum Harmonie in Heilbronn statt. Der Bundesehrenpreis wird, neben den einzelnen prämierten Weinen, auch in der neuen Ausgabe des DLG-Wein Guide 2010 gebührend beim Eintrag der Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G. erwähnt.

Bezugsquelle:

Die Weine der Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G. sind im Lebensmittelhandel, in ausgewählten Weinfachhandlungen, direkt bei den Weingärtnern Cleebronn-Güglingen e. G. sowie unter www.cleebronner-winzer.de erhältlich.


Preisverleihung DLG-Bundesweinprämierung 2010: Bundesehrenpreis für Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G.
Die deutsche Weinprinzessin Katja Bohnert, Ministerialdirektor Dr. Theodor Seegers (2. v.r.) und DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer (l.) überreichen die Auszeichnung an Axel Gerst, Andreas Reichert und Thomas Beyl.

Im Bild von links nach rechts:

Carl-Albrecht Bartmer (DLG-Präsident), Axel Gerst (Geschäftsführer Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G.), Andreas Reichert (Kellermeister Weingärtner Cleebronn- Güglingen e. G.), Thomas Beyl (Vorstand Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G.), Dr. Theodor Seegers (Ministerialdirektor im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Katja Bohnert (Deutsche Weinprinzessin 2011/2012) (Foto: DLG)



Andreas Reichert (Kellermeister), Axel Gerst (Geschäftsführer) und Thomas Beyl (Vorstand) freuen sich über den Bundesehrenpreis und den Ehrenpreis bei der Landesprämierung. (von links nach rechts) (Foto: Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G.)

UNTERNEHMENSINFORMATION Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G.

In sorgfältiger Handarbeit und mit Respekt vor der Natur erzeugen die Weingärtner aus Cleebronn und Güglingen charaktervolle Weine aus dem Herzen des Zabergäus in Württemberg. “So behutsam wie möglich und so viel Technik wie nötig“ lautet der Grundsatz des Kellermeisters Andreas Reichert.

Ziel der aufstrebenden Genossenschaft ist es, zum Wohle der Kunden stetig besser zu werden. Deshalb wurde Ende 2009 das Sortiment neu gestrafft und die einzelnen Wein-Linien mit klaren Profilen versehen.

Anklang findet das Konzept auch bei Fachleuten, denn die Genossenschaft wurde in den Gault Millau WeinGuide Deutschland 2010 als Neuentdeckung direkt mit einer Traube aufgenommen. Auch im Eichelmann Deutschlands Weine 2010 sind die Weingärtner mit einem Stern zu finden. Beim großen Genossenschaftsvergleich der Weinfachzeitschrift weinwirtschaft landeten die Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G. 2010 auf Platz eins aller Württembergischen und auf Platz vier unter allen deutschen Weingenossenschaften. Bei der Bundesweinprämierung der DLG (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft e. V.) erlangte die Genossenschaft dieses Jahr 15 Goldmedaillen und den Bundesehrenpreis. Herausragend gut schnitten die Winzer auch bei der Württembergischen Landesweinprämierung 2010 ab. Von 88 angestellten Weinen erzielten 41 eine goldene, 39 eine silberne und sechs eine bronzene Preismünze. Im Prämierungsjahr stellte dies eine besonders gute Gesamtleistung dar, so dass die Winzer bei der Landesprämierung für Wein und Sekt des Württembergischen Weinbauverbands e. V. mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet wurden. Bereits 2009 bewiesen sie bei der Württembergischen Landesweinprämierung neben einer Vielzahl von goldprämierten Weinen mit zwei Weinen in der Top Ten eine besondere Leistung. Im Online-Weinnetzwerk www.wein-plus.de wurden zahlreiche Weine mit Gold gekürt und auch in Publikums-Weinzeitschriften, wie zum Beispiel in der Selection und der Weinwelt, fallen die Weingärtner mit herausragenden Leistungen und Top Platzierungen auf. Bei einer Verkostung der Zeitschrift Weinwelt in der Oktober/November-Ausgabe 2010 erreichte der 2008er St. Michael Spätburgunder trocken mit 86 Punkten (von 100) in der Kategorie “best buy bis 5,- Euro“ den ersten Platz, vor Spätburgundern aus Baden.

Die Kellerei in der heutigen Form wurde 1951 gegründet und ist ein Zusammenschluss der Weinbaugemeinden Cleebronn, Eibensbach, Frauenzimmern und Güglingen. Jeder der rund 500 Weingärtner trägt heute ganz persönlich zu der Einhaltung der hohen Qualitätsstandards bei. Die Einzellagen bilden der Cleebronner Michaelsberg und der Güglinger Kaiserberg.

Unternehmenskontakt:

Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G.
Axel Gerst, Ranspacher Straße 1, D-74389 Cleebronn
Tel.: +49 7135 9803-0, Fax: +49 7135 13228, axel.gerst(at)cleebronner-winzer.de
www.cleebronner-winzer.de

Pressekontakt:

meister-plan - agentur für werbung & pr
Bettina Meister, Rötestraße 44, D-70197 Stuttgart
Tel.: +49 711 2635443, Fax: +49 711 2635448, pr(at)meister-plan.de
www.meister-plan.de


Über die Württemberger Weingärtner

Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. 41 rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften eG
Ulrich-M. Breutner, Dipl. oec., Vorstandssprecher
Raiffeisenstraße 6, 71696 Möglingen
Tel.: 07141/24 46-14
E-Mail: breutner@wwg.de

PRINZIP E GmbH
Markus Mayer, PR Beratung
Kalkofenstr. 51, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032/28999-05
E-Mail: markus.mayer@prinzip-e.de
www.prinzip-e.de