Das Ländle zu Gast in deutschen Metropolen

Baden-Württemberg Classics stehen für Wein, Genuss und Lebensart.„Schmeck den Süden“ – unter diesem Motto begeistern die Baden-Württemberg Classics seit über 15 Jahren Besucher und Weinliebhaber deutschlandweit. Weingüter, Winzer und Weingärtner aus den beiden Anbaugebieten Baden und Württemberg laden gemeinsam ein, Weine zu verkosten, an Weinseminaren teilzunehmen und mit den Akteuren in lockerer, ungezwungener Atmosphäre direkt in Kontakt zu treten. Weinliebhaber können dieses einzigartige Messevergnügen auch 2012 wieder in Duisburg, Dresden, München oder Berlin erleben.

Die BW Classics – Ein „flüssiger“ Werbebotschafter

Aussteller wie auch Besucher schätzen an den BW Classics vor allem den persönlichen Kontakt und direkten Dialog miteinander. „Als Weingärtnergenossenschaft bekommt man ansonsten nicht so oft die Chance, direkt und aus erster Hand die Meinung zu den eigenen Weinen von Endverbrauchern aus ganz Deutschland zu bekommen“, beschreibt es Dieter Waldbüßer, Vorstand der Weinkellerei Hohenlohe eG. Dass die BW Classics ein breites, sehr unterschiedliches und hoch interessiertes Publikum anlocken, ist für ihn ein Grund, bei den Veranstaltungen immer persönlich vor Ort zu sein. „Indem ich die besondere Gelegenheit wahrnehme, selbst mit den Besuchern zu sprechen und ihre ganz persönliche Meinung zu unseren Weinen zu hören, kann ich auch unmittelbaren Einfluss auf die Weiterentwicklung unserer Produkte nehmen“, erläutert er und unterstreicht damit die Bedeutung der BW Classics für die Weine aus Baden und Württemberg.

Für Thilo Heuft, Geschäftsführer der Weingärtner Brackheim eG, sind die BW Classics im wahrsten Sinne des Wortes ein „flüssiger“ Werbebotschafter für das Land Baden-Württemberg: „Dadurch, dass wir unsere Weine in großen deutschen Metropolen vorstellen, generieren wir mit der Unterstützung des Landes große Aufmerksamkeit und Bekanntheit für die Produkte – auch und gerade bei den Nichtschwaben“. Dem pflichtet auch Heiko Wangler, Inhaber und Geschäftsführer der Weinkellerei Wangler bei: „Die Veranstaltungsreihe bietet uns eine super Gelegenheit, neue Kunden auch außerhalb Württembergs zu gewinnen. Sollte die Messe mal nicht mehr stattfinden, verliert man sehr schnell diese Kundschaft und dadurch auch die Möglichkeit zu zeigen, was es im Ländle für Spitzenweine gibt“.

Eine einzigartige Messe mit Rund-um-Sorglos-Paket

„Ein Besuch auf den BW Classics ist wie ein Besuch direkt im Ländle“, erklärt Dieter Waldbüßer auf die Frage, was die BW Classics so einzigartig macht. Diese Messe sei eben eine spezifische Baden-Württemberg-Veranstaltung und repräsentiere die Weine des Bundeslandes wie keine andere. Thilo Heuft formuliert es noch deutlicher: „Die BW Classics sind eine Veranstaltung mit der klaren Botschaft >Genuss aus dem Süden<. Andere, vergleichbare Messen haben hingegen einen eher nationalen oder internationalen Charakter.“

Über Kundenpflege und –ausbau hinaus, ist die Messe auch zur Unterstützung des Handels wichtig. Gerade Winzer und Weingärtner, die auch national aktiv sind, nutzen die Möglichkeit, Vertriebspartner zu treffen und Händlerkontakte an die Endverbraucher weiterzugeben. „Eine win-win Situation für alle Beteiligten“, wie Thilo Heuft es nennt. Für Dieter Waldbüßer ist die Stärkung des Handels sogar eines der primären Ziele beim Messeauftritt und sei unmittelbar auch in der Strategie seiner Genossenschaft verankert.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Baden-Württemberg Classics ist die einzigartige Infrastruktur und perfekte Organisation, die die überwiegende Mehrheit der Aussteller einstimmig als „Rund-um-Sorglos-Paket“ bezeichnet. „Alle organisatorischen Dinge werden einem abgenommen. Ob es um den Standaufbau, die Messe- oder Hotelplanung geht – es ist immer alles von den beiden Weinwerbegemeinschaften top-organisiert“, schwärmt Thilo Heuft. Heiko Wangler bestätigt, dass wirklich auf alle Details geachtet werde, vom Sammeltransport der Weine zur Messe bis hin zur Bestückung der Stände und Kühlschränke sowie dem Rücktransport, blieben für ihn keine Wünsche offen.

Termine 2012

Auftakt der Baden-Württemberg Classics 2012 ist die Veranstaltung vom 24. bis 25. März 2012 in Duisburg. Weiter geht es am 21. und 22. April in Dresden. In München wird die Messe voraussichtlich am 6. und 7. Oktober stattfinden. In Berlin begrüßen die Baden-Württemberg Classics ihre Gäste vom 10. bis 11. November 2012. Weitere Informationen über die Baden-Württemberg Classics finden Sie unter www.bwclassics.de.


Über die Württemberger Weingärtner

Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.800 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. 41 rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften eG
Ulrich-M. Breutner, Dipl. oec., Vorstandssprecher
Raiffeisenstraße 6, 71696 Möglingen
Tel.: 07141/24 46-14
E-Mail: breutner@wwg.de

PRINZIP E GmbH
Markus Mayer, PR Beratung
Kalkofenstr. 51, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032/28999-05
E-Mail: markus.mayer@prinzip-e.de
www.prinzip-e.de