Weingärtner des Monats

Ulrich Wenninger, Aufsichtsratsmitglied und Logistikleiter der Kelter, Weingärtner Horrheim-Gündelbach e.G.

Wie lautet Ihre Berufsbezeichnung?
Hauptberuflich bin ich als Produktionsanlageneinsteller in der Automobilzulieferbranche tätig. Jedoch schlägt mein Herz auch für den Weinbau und deswegen lautet meine zweite Berufsbezeichnung „Wengerter“ vom Klosterberg!

Wie verlief Ihre Ausbildung? Haben Sie auch Erfahrungen in anderen Weinregionen gesammelt?
Nach dem Schulabschluss habe ich zunächst eine Ausbildung zum Industrieelektroniker abgeschlossen. In Tagesausflügen des Horrheimer Weinbauvereins, wo ich seit ein paar Jahren stellvertretender Vorstand bin, habe ich Eindrücke und Impressionen von anderen deutschen Weinregionen, wie dem Kaiserstuhl oder der Pfalz, bekommen. Außerdem habe ich Fachkenntnisse in Schulungen bei der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft erhalten.

Woher kommt Ihre Begeisterung für Wein? Was lieben Sie an Ihrem Beruf?
Schon auf Kindesbeinen bin ich in den elterlichen Weinbergen auf Entdeckungstour gegangen. Der große, weite Ausblick vom Klosterberg – bei gutem Wetter kann man ohne weiteres den Stuttgarter Fernsehturm sehen – ist nach wie vor einen Aufstieg wert. Damals galt die Begeisterung vorrangig noch den Trauben und deren Beerensaft, heute erfreue ich mich an einem guten Glas Wein, von den Lagen Klosterberg und Wachtkopf.

Haben Sie noch eine weitere Leidenschaft?
Das Motorradfahren ist ein großes Hobby von mir und ich fahre auch oft zu Motorsport-Veranstaltungen in Baden- Württemberg. Dabei die vielfältige Landschaft zu genießen ist ein toller Ausgleich zum Berufsalltag. Außerdem habe ich eine Leidenschaft für die Musik und sammle gerne Musik CDs. E-Bass Gitarre spielen möchte ich noch erlernen. Und ganz nebenbei bin ich seit zwei Jahrzehnten für die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz.

Wo gefällt es Ihnen in Württemberg am besten?
Dahoim bin ich in Horrheim bei Vaihingen an der Enz (Internationale Stadt der Rebe und des Weins seit 1987), im Stromberg. Aber auch die Neckarlandschaft, die Schwäbische Alb und der Bodensee sind klasse . Mr geht gern fort ond au wieder hoim, uf schwäbisch gsagt!

Haben Sie einen Lieblings-Württemberger? Und: Was essen Sie dazu am liebsten?
1. Trollinger Kabinett oder Spätlese halbtrocken / lieblich & Jägerschnitzel mit Pommes Frites
2. Lemberger Spätlese halbtrocken / feinherb & Zwiebel-Rostbraten mit Spätzle u. Soße
3. Novize Cuvée Rosé lieblich & leckeres vom Grill z.B. Wagyu Rind