Weingärtner des Monats

Tamara Luisa Elbl, Weinprobenleitung und Aushilfe im Weinverkauf/ Württemberger Weinkönigin , Weinkellerei Hohenlohe eG

Wie lautet Ihre Berufsbezeichnung?

Winzerin, Weinverkäuferin und Weinbotschafterin aus Leidenschaft.

Wie verlief Ihre Ausbildung? Haben Sie im Ausland oder anderen deutschen Weinregionen gearbeitet?

Ich begann im Herbst 2015 als Quereinsteigerin, als Aushilfe im Weinverkauf. Diese Tätigkeit weckte bei mir den Wunsch, den Wein von der Pike auf kennenzulernen und so startete ich vor drei Jahren eine Ausbildung zur Winzerin. Seit Sommer letzten Jahres bin ich Winzergesellin. Aktuell studiere ich an der DHBW Heilbronn und der LVWO Weinsberg Wein-Technologie- Management.

Woher kommt Ihre Begeisterung für Wein? Was lieben Sie an Ihrem Beruf? Meine Begeisterung kam durch den Verkauf, denn es gibt für mich nichts schöneres, als Menschen mit Wein eine Freude zu machen. Ganz besonders liebe ich auch mein Amt als Württemberger Weinkönigin, hier kann ich Menschen begeistern und Wertschätzung für das Produkt Wein als Kultur- und Genussgut schaffen. Das ist es, was Württemberg braucht.

Haben Sie noch eine weitere Leidenschaft? (z.B. Ballonfahrer, Musiker etc.)
Ehrenamtliches Engagement: Es macht mir große Freude, mich für andere einzusetzen. Schon als Kind wollte ich immer einmal Politikerin werden. Seit letztem Jahr bin ich nun stolze Gemeinderätin der Gemeinde Pfedelbach. Außerdem bin ich Mitarbeiterin bei der Kinderkirche in meinem Heimatort Untersteinbach.

Wo gefällt es Ihnen in Württemberg am besten?

Ein besonderer Lieblingsplatz von mir ist die Aussichtsplattform am Ranzenberg, die hoch über dem Steinbacher Tal thront. Bei schönem Wetter sieht man bis zum Katzenbuckel im Odenwald. Ich verbinde ganz viele tolle Momente damit.

Haben Sie einen Lieblings-Württemberger? Und: Was essen Sie dazu am liebsten?
Ich schätze den Trollinger sehr. Er ist ein Spiegel unserer Mentalität und Identitätsstifter für unsere Weinkultur. Er hat die Chance, irgendwann wieder ein ganz Großer zu werden. Die Attribute hierfür bringt er mit: Er überzeigt durch eine unkomplizierte Art, Leichtigkeit und Zurückhaltung. Und: Er ist ein Wein für jede Jahreszeit. Im Winter die trockene kräftige Variante und im Sommer fruchtig und leicht, gerne auch etwas gekühlt, dazu ein gebackener Blooz oder selbstgemachte Spätzle mit einer Soße aus Pfifferlingen und Lauch.