Weingärtnerin des Monats

Susanne Müller, Weinpräsentation und Weingärtnerin, Weinkonvent Dürrenzimmern

Wie lautet Ihre Berufsbezeichnung?

Verkaufsberatung/Außendienst im Fachhandel und auf Messen. Weinerlebnisführerin, Assistant Sommeliere(IHK), Weinproben im Hause.

Wie verlief Ihre Ausbildung? Haben Sie im Ausland oder anderen deutschen Weinregionen gearbeitet?

Nach einer kaufmännischen Ausbildung begann ich im elterlichen Betrieb, einer gutgehende Bäckerei und traditionellem Gasthaus mit eigenem Weinbau. Ich konzentrierte mich bis 1998 auf die Buchhaltung, den Verkauf, die Backstube, auf Gäste und Kunden. Erst als wir das Geschäft weitergaben, entdeckte ich die Weinberge so richtig. Ich lernte viel vom Vater, vom Weinkonvent-Kellermeister im Ruhestand und aus Fachzeitschriften. Seit 2004 bin ich im Weinkonvent tätig.

Woher kommt Ihre Begeisterung für Wein? Was lieben Sie an Ihrem Beruf?

Jeden Tag genieße ich den Blick auf unsere herrliche Weinlandschaft, besonders auf unseren Mönchsberg. Wie die Trauben heranreifen, in welchen Qualitäten, wie unterschiedlich jeder Jahrgang des Naturprodukts Wein ist. An meinem Beruf im Verkauf liebe ich, dass ich Weinkunden überzeugen darf und kann. Als Weinerlebnisführerin wiederum ist es herrlich, während der Wanderung mit netten Gästen Begeisterung und Wertschätzung zu spüren.

Haben Sie noch eine weitere Leidenschaft? (z.B. Ballonfahrer, Musiker etc.
Ich singe im Dürrenzimmerner TGV-Chor Arcobaleno und bin Abteilungsleiterin.

Wo gefällt es Ihnen in Württemberg am besten?

Im Zabergäu, wegen der herrlichen Vielfalt. Die lieblichen, rebenbewachsenen Hänge, mit Anziehungspunkten auf dem "Gipfel". Wiesen und Wälder zum Ausruhen. Seen im oberen Zabergäu für die Naherholung. Und einen liebevoll schwäbisch gestalteten, attraktionsreichen Erlebnispark mit 90-jähriger Tradition, Tripsdrill.

Haben Sie einen Lieblings-Württemberger? Und: Was essen Sie dazu am liebsten?
Gekühlter Trollinger, rassiger Riesling und Sekt. Außerdem mundet mir unsere Cuvee Weinkonvent, im Barrique gereift, zu einem zarten Rostbraten mit gutem Bauernbrot. Gekühlter Trollinger, aber momentan bevorzuge ich Sekt, einen gekühlten oder einen rassigen Riesling. Außerdem mundet mir unsere Cuvee Weinkonvent, im Barrique gereift zu einem zarten Rostbraten mit einem guten Bauernbrot.