Weingärtnerin des Monats

Sophie Kuhnle, Winzerin und Auszubildende als Kauffrau im Groß- und Außenhandel, Remstalkellerei e.G.

Wie lautet Ihre Berufsbezeichnung?

Winzerin

Wie verlief Ihre Ausbildung?

In meiner Ausbildung zur Winzerin habe ich die ersten beiden Lehrjahre im Weingut Jürgen Ellwanger absolviert, das dritte Jahr im Staatsweingut Weinsberg. Seit letztem Sommer bin ich in einer weiteren Ausbildung, zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel, in der Remstalkellerei. So beherrsche ich später neben dem Weinbau selbst auch das wirtschaftliche Drumherum.

Woher kommt Ihre Begeisterung für Wein? Was lieben Sie an Ihrem Beruf?

Meine Familie hat einen Weinbaubetrieb und eine Besenwirtschaft. Die Trauben aus unserem Betrieb werden an die Remstalkellerei geliefert.

Nun gehen Sie aber innerhalb des Weinbaus neue Wege...

Das stimmt, zusammen mit zwei Freunden, Carl Pfeifer und Matteo Giek. Wir haben in Endersbach, unterhalb des Schützenhüttle, einen Weinberg übernommen, der seit einiger Zeit nicht mehr bewirtschaftet wurde. Der steht unter Naturschutz, aber als wir kamen, war er kein schöner Anblick. Wir haben dann letztes Jahr eine ganz neue Rebsorte aus Weinsberg angepflanzt. Die hat noch gar keinen richtigen Namen, die heißt noch „WE88 101 13“.

Und dann sind Sie auch noch Patin eines Weines der Remstalkellerei geworden...

Eines Tages kam der Vorstand auf mich zu und fragte, ob ich in der neuen „Weinhöfe-Linie“, in der jeder Wein einen Paten hat, mitmachen möchte. Wichtig war mir, dass der Wein trocken ist. Ich bin total stolz auf die „Cuvée Pinot weiss“, deren Gesicht ich jetzt sein darf.

Haben Sie noch eine weitere Leidenschaft?

Skifahren, und ich gehe gern zum Turnen.

Ihr Lieblingsplatz in Württemberg?

Unser Remstal sollte jeder mal gesehen haben, und dann schön einkehren in unserem Besen „Neue Scheuer“ in Endersbach.

Haben Sie einen Lieblings-Württemberger?

Natürlich „meine“ „Cuvée Pinot weiss“ – da bin ich schließlich Patin. Aber es gibt auch noch andere tolle Weine, zum Beispiel zum Rostbraten einen guten Remstäler Zweigelt.