Weingärtner des Monats

Nathanael Döbler, Mitglied, aktiv in der C&G Eventkelter, Bezirksvorsitzender Zabergäu/Leintal, Weinbauverband Württemberg

Wie lautet Ihre Berufsbezeichnung?

Bachelor of Science Weinbau und Oenologie

Wie verlief Ihre Ausbildung? Haben Sie im Ausland oder anderen deutschen Weinregionen gearbeitet?

Ich habe mich für ein duales Weinbau- und Oenologie-Studium am Weincampus Neustadt a. d. Weinstraße entschieden. Während dieser 4 Jahre habe ich insgesamt 2 Jahre praktische Erfahrungen (mit anschließender Gesellenprüfung) auf verschiedenen Betrieben gesammelt. Diese waren das Wein- und Sektgut Wilhelmshof (Siebeldingen, Pfalz), Schlossgut Hohenbeilstein (Beilstein, Württemberg), Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim, Rheinhessen) sowie in Frankreich Château Canon la Gaffelière (Saint-Emilion, Bordeaux) und Château d´Aiguilhe (Saint-Philippe-d´Aiguille, Bordeaux).

Bevor ich im elterlichen Betrieb eingestiegen bin, war ich für ein dreimonatiges Praktikum in Australien bei Punt Road Wines (Coldstream, Yarra Valley).

Woher kommt Ihre Begeisterung für Wein? Was lieben Sie an Ihrem Beruf? Durch den elterlichen Betrieb bin ich von klein auf im Weinberg dabei gewesen. In und mit der Natur zu arbeiten sowie die vielen verschiedenen Tätigkeiten über das Jahr verteilt machen für mich diesen Beruf zu etwas Besonderem. Dabei hat man als Winzer verschiedene Möglichkeiten, dem Wein seinen besonderen Charakter zu verleihen (Rebsorte, Terroir, Erziehungsform, Weinausbau etc.).

Haben Sie noch eine weitere Leidenschaft?
In meiner Freizeit gehe ich mit meiner Frau gerne Skifahren und lerne im Urlaub verschiedene (Wein-)Regionen kennen. Ich verbringe gerne Zeit mit meinen Freunden – am besten in Kombination mit einem guten Wein. Außerdem koche und grille ich gerne Fleisch vom Rind aus eigener Hobbyhaltung.

Wo gefällt es Ihnen in Württemberg am besten?

Natürlich im Zabergäu. Am „Gipfelkreuz“ in den Weinbergen oberhalb von Eibensbach hat man eine tolle Aussicht auf diese wunderschöne Landschaft.

Haben Sie einen Lieblings-Württemberger? Und: Was essen Sie dazu am liebsten?
Im Sommer abends auf der Terrasse, am liebsten einen kühlen Sauvignon Blanc Herzog C und anschließend zum saftig gegrillten T-Bone-Steak einen kräftigen Lemberger Emotion.