Weingärtner des Monats

Daniel Jesser, Weinbautechniker im elterlichen Betrieb, Weingärtner Cleebronn - Güglingen

Wie lautet Ihre Berufsbezeichnung?

Staatlich geprüfter Techniker für Weinbau & Oenolgie.

Wie verlief Ihre Ausbildung? Haben Sie im Ausland oder anderen deutschen Weinregionen gearbeitet?

Ich habe eine dreijährige Ausbildung, in drei verschiedenen Weinbetrieben in Württemberg absolviert und war anschließend Geselle im Weingut Aldinger in Fellbach. Mit zweijähriger Berufserfahrung habe ich mich dann in der Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg beworben, um meine Techniker-Ausbildung zu erwerben. Diese habe ich im Juli 2018 mit Erfolg abgeschlossen.

Woher kommt Ihre Begeisterung für Wein? Was lieben Sie an Ihrem Beruf?

Meine Familie bewirtschaftet seit Generationen Weinberge, es war schon immer schön zu sehen, mit welcher Leidenschaft sie das machen. Schon als Kind durfte ich mit in die Weinberge, die Traubenlese war mein Highlight des Jahres. So kam die Begeisterung und ich machte meine Leidenschaft zum Beruf. Es ist einfach schön zu sehen, wenn Freunden der Wein schmeckt, für den man ein ganzes Jahr im Weinberg tätig sein darf.

Haben Sie noch eine weitere Leidenschaft? (z.B. Ballonfahrer, Musiker etc.)

Neben meinem Beruf benötige ich auch meine Auszeit, dafür gehe ich am liebsten Joggen, mache Krafttraining, liebe den Wintersport und trinke gerne mit meinen Freunden ein Glas Wein. Meine Freundin steht natürlich an ganz oberer Stelle, sie ist mein Ausgleich und gibt mir Rückhalt in all meinen Entscheidungen.

Wo gefällt es Ihnen in Württemberg am besten?

Ganz getreu dem Motto: „Daheim ist es am schönsten“. Hier im Zabergäu ist eine sehr große Vielfalt geboten. Bei der einzigartigen Landschaft von Weinbergen und Wäldern, gibt es wunderschöne Aussichtspunkte, die für eine Weinwanderung sehenswert sind.

Haben Sie einen Lieblings-Württemberger? Und: Was essen Sie dazu am liebsten?

Unseren Lemberger „Emotion“, den ich am liebsten mit einem leckeren Sauerbraten und selbst gemachten Spätzle von Oma genieße.