Weingärtnerin des Monats

Christina Kircher, Weinbautechnikerin, Genossenschaftskellerei Heilbronn eG

Wie lautet Ihre Berufsbezeichnung?

Staatlich geprüfte Technikerin für Weinbau & Oenologie.

Wie verlief Ihre Ausbildung? Haben Sie im Ausland oder anderen deutschen Weinregionen gearbeitet?

Meine Ausbildung absolvierte ich beim Weingut Albrecht-Kiessling in Heilbronn und in der LVWO Weinsberg. Anschließend war ich als Gesellin beim Weingut Bercher am Kaiserstuhl tätig. Darauf folgte dann die Weiterbildung zur Weinbautechnikerin an der LVWO Weinsberg. Nachdem ich diese mit Erfolg abgeschlossen habe, zog es mich für ein dreimonatiges Praktikum zur Ernte 2019 nach Australien.

Woher kommt Ihre Begeisterung für Wein? Was lieben Sie an Ihrem Beruf?
Die Begeisterung für Wein kam bei mir durch den elterlichen Betrieb. Schon als Kind durfte ich mit in den Weinberg und bei der Traubenlese helfen. Das spannende am Beruf ist, dass kein Jahr dem anderen gleicht. Ich liebe es, in und mit der Natur zu arbeiten und die Abwechslung, die der Beruf Winzer mit sich bringt. Das Highlight ist natürlich immer die Traubenlese, bei der man den Erfolg seiner ganzjährigen Arbeit ernten kann.

Haben Sie noch andere Leidenschaften?
Ich bin als Tischtennis-Trainerin beim TSV Weinsberg tätig, was mir große Freude bereitet. Außerdem genieße ich sehr gerne das ein oder andere Gläschen Wein mit meinen Freunden. Im Winter zieht es mich zum Ski fahren in die Berge.

Wo gefällt es Ihnen in Württemberg am besten?

In unserer Region gibt es überall schöne Flecken. Am liebsten bin ich aber in Weinsberg, auf der Burgruine Weibertreu, und genieße den schönen Ausblick auf unsere Reblandschaft.

Haben Sie einen Lieblings-Württemberger? Und was essen Sie am liebsten dazu?
Gerne trinke ich den Heros Grauburgunder der Genossenschaftskellerei Heilbronn. Mit seiner leichten Holznote, Cremigkeit und Tiefgang passt er perfekt zu einem leckeren Pastagericht.