Lade Seite ...

Weinheimat Württemberg bekommt 2023 neuen Vorstandssprecher

Die Weinheimat Württemberg bekommt zum 01. Januar 2023 einen neuen Vorstandssprecher. Patrick Hilligardt löst Ulrich-M. Breutner ab, der in Altersteilzeit geht. Der 35-jährige Kaufmann für Marketingkommunikation ist bereits seit 2006 im Unternehmen tätig, zuletzt als Marketingreferent. Darüber hinaus besitzt er mehrere Zusatzqualifikationen im oenologischen und kaufmännischen Bereich.

Für Patrick Hilligardt ist die neue Stelle mehr als nur ein Karriereschritt, auch sein Arbeitsfeld begeistert ihn. „Genossenschaften erbringen täglich den Beweis, was eine Gemeinschaft erreichen kann – auch in einem anspruchsvollen Marktumfeld“, sagt Hilligardt. Selbst Nebenerwerbswinzer mit Reben in Walheim, ist er sich der Vorteile der Rechtsform bewusst – und der besonderen Qualitäten des Anbaugebietes. „Die  einzigartige Rebsortenvielfalt der Weinheimat Württemberg bietet in Verbindung mit dem Können der Kellermeister beste Möglichkeiten.“

Große Aufgaben und Ziele für die Zukunft

Sich selbst sieht der Kommunikator und Netzwerker dabei als Bindeglied zwischen den rund 30 Mitgliedsbetrieben seiner Werbegemeinschaft. Die gemeinsame Entwicklung auf wichtigen Gebieten steht im Mittelpunkt der Arbeit von Patrick Hilligardt. Eine zentrale Aufgabe, so der neue Weinheimat-Manager, sei es, in noch breiteren Bevölkerungsschichten Wertschätzung für den Württemberger Wein zu wecken und lebendig zu halten.

So ist ihm der weitere Ausbau der digitalen Kanäle der Weinheimat ein besonders wichtiges Anliegen: „Unsere Kommunikation wird künftig noch digitaler, das entspricht der Lebenswirklichkeit unserer verjüngten Zielgruppe und bietet uns neue Möglichkeiten im Dialog mit ihr.“ Darüber hinaus will er die Kontakte zu den großen Tourismusverbänden des Landes weiter intensivieren. „Durch den Tourismus lernen Menschen unseren Wein lieben – für die Weinbaubetriebe bedeutet dies eine zusätzliche Wertschöpfungsmöglichkeit.“

Ulrich-M. Breutner ist von der Wahl des Vorstands überzeugt: „Herr Hilligardt bringt mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung ein, nicht nur mit dem Württemberger Wein, sondern auch mit den Strukturen und Gepflogenheiten der hiesigen Genossenschaften.“ Dies sorge einerseits für Kontinuität, er schätze Hilligardt aber auch als kreativen Kopf, der bereit sei, neue Wege zu gehen. Dadurch könne er in Zusammenarbeit mit den Betrieben kreative Potentiale heben und Wachstum erzeugen. „Ich wünsche Herrn Hilligardt viel Erfolg bei dieser höchst spannenden, herausfordernden, aber auch immer wieder besonders schönen Aufgabe“.

Quelle: privat

Quelle: privat

Über die Württemberger Weingärtner

Eine abwechslungsreiche Landschaft und eine reichhaltige Rebsortenvielfalt kennzeichnen das Weinland Württemberg. Von den unterschiedlichen Burgunder-Sorten wie Schwarzriesling oder Samtrot über die Spezialitäten Trollinger und Lemberger bis zu Acolon und ausgesuchten Cuvées erstreckt sich die Württemberger Rotweinwelt. Unter den Weißen findet man neben den bekannten Sorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer auch weiße Burgundersorten sowie den beliebten Kerner. Mit ca. 11.500 ha Rebfläche ist Württemberg das viertgrößte Weinbaugebiet Deutschlands und das mit dem höchsten Rotweinanteil. Die jährliche Gesamterzeugung beträgt ca. 110 Millionen Liter. Rund 30 rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Weingärtnergenossenschaften und eine Zentralgenossenschaft liefern jährlich Spitzen-Erzeugnisse von Könnern für Kenner. www.weinheimat-wuerttemberg.de

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Weinheimat Württemberg eG
Patrick Hilligardt, Vorstandssprecher
Raiffeisenstraße 6, 71696 Möglingen
Tel.: 07141/24 46-0
E-Mail: hilligardt(at)weinheimat-wuerttemberg.de

PRINZIP E GmbH
Markus Mayer, PR Beratung
Kalkofenstr. 51, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032/28999-05
E-Mail: markus.mayer(at)prinzip-e.de
www.prinzip-e.de

Datenschutz-Hinweis

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies und binden Inhalte Dritter ein (z.B. Youtube). Detailierte Informationen dazu und Möglichkeiten zum Widerruf dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum.