Neue Württemberger Weinkönigin: Mara Walz aus Vaihingen

Württemberg hat eine neue Weinkönigin: Mara Walz aus Vaihingen. Die 24-Jährige Bachelor-Absolventin für Weinbau und Oenologie wurde am 30. Oktober 2015 von einer 32-köpfigen Jury im Rahmen einer festlichen Wahlgala in Vaihingen / Enz zur neuen Repräsentantin der Württemberger Wengerterinnen und Wengerter gewählt. Neue Württemberger Weinprinzessinnen sind Anja Gemmrich und Jennifer Glaser. Das neue Trio folgt auf Stefanie Schwarz (bisherige Weinkönigin) und Annekatrin Gauger, die ein Jahr lang die Krone getragen haben.

Mara Walz (24) stammt aus dem Vaihinger Teilort Ensingen. Dort ist sie auf dem elterlichen Weingut aufgewachsen. Insofern war der weinbauliche Ausbildungswunsch nahe liegend. Seit Sommer hat sie ihren Bachelor-Abschluss einschließlich Winzer-Ausbildung in der Tasche, erworben im dualen Studiengang Weinbau & Oenologie am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum in Neustadt an der Weinstraße. Mara Walz kann auf weinhoheitliche Erfahrung als „Vaihinger Weinprinzessin“ zurückblicken. Sie ist aber auch an anderer Stelle ehrenamtlich engagiert, etwa bei Württembergs Jungwinzergruppierung „Wein.Im.Puls“. Wird sie nach ihren drei Hobbies gefragt, antwortet sie schlicht: „Wein, Wein, Wein!“

Anja Gemmrich (24) studiert im 7. Semester Weinbetriebswirtschaft. Ziel ist es, ins elterliche Weingut einzusteigen. Anja Gemmrich beschreibt sich selbst als Württemberger Gewächs durch und durch: Sie ist geboren in Ludwigsburg, wohnt in Beilstein, studiert an der Hochschule in Heilbronn und blickt auf ein Praxissemester in Stuttgart zurück, wo sie sich für das Weinbaumuseum engagierte. „Ich liebe meine Heimat über alles“, sagt sie über sich selbst. Ihre Lieblingsrebsorte ist der Muskattrollinger, den sie im Sommer gerne auch leicht gekühlt genießt. Als Weinhoheit möchte sie gerne dazu beitragen, das Image der hiesigen Weine zu verbessern.

Jennifer Glaser ist in Heilbronn geboren und verwurzelt. Als „Heilbronner Käthchen“, als solches gewählt im Rahmen eines festlichen Balles, hat sie den Wein sehr schätzen und lieben gelernt. Im Amt der Württemberger Weinhoheit zählt ihres Erachtens aber nicht allein das Fachwissen, sondern vor allem auch das Herzblut. „Diese Leidenschaft habe ich“, sagt die gelernte Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Ihre Hobbies sind lesen, fotografieren und singen. Außerdem lacht Jennifer Glaser gerne, und sie geht die Dinge stets sehr positiv an: „Bei mir ist das Glas immer halb voll, anstatt halb leer“, sagt die 24-Jährige.


Mara Walz ist die neue Württemberger Weinkönigin (Bildmitte). Sie wird unterstützt von zwei Prinzessinnen: Anja Gemmrich (links) und Jennifer Glaser (rechts). Foto: wvw/Dieter Schweizer