Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg gewinnt Weintourismus-Preis

Im Schloss Bruchsal wurden am Freitag, 03. Juni, die Weintourismus-Preise Baden-Württemberg 2016 verliehen. Die Auszeichnung wird von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Badischen Weinbauverband und dem Weinbauverband Württemberg vergeben. Die beiden Empfänger der Auszeichnung waren dieses Jahr die Stadt Offenburg mit ihrem Gesamtkonzept „Genuss, Wein, Bewegung“ sowie die Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg mit ihrer Weinerlebniswelt in Heilbronn. Den Geschäftsführer der Genossenschaftskellerei, Karl Seiter freut die Auszeichnung ganz besonders: „Der Gewinn des Weintourismus-Preises Baden-Württemberg ist eine sehr schöne Bestätigung, dass sich unsere Investitionen der vergangenen Jahre in Richtung Tourismus gelohnt haben“. Der Preis würdige auch die hervorragende Leistung seiner Mitarbeiter, denen er seinen herzlichen Dank aussprach.

Um entsprechende Projekte und Angebote zu fördern und den Stellenwert des Weintourismus zu würdigen, hat die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg gemeinsam mit den beiden Weinbauverbänden des Landes den Weintourismus-Preis Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Anlässlich der diesjährigen Verleihung des Preises trafen sich im Schloss Bruchsal Akteure aus Weinbau und Tourismus und stellten Anekdoten und Kurioses aus der Weinbaugeschichte des Landes vor. Die Auszeichnungen gingen dieses Jahr an das Offenburger Projekt „Genuss, Wein, Bewegung“ der Stadt Offenburg und an die „Weinerlebniswelt“ in Heilbronn. Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, lobte die diesjährigen Preisträger in seiner Laudatio als nachahmenswerte Beispiele, die das Thema Weinbau auf vorbildhafte Weise für den Tourismus aufarbeiteten und damit das touristische Angebot im Land bereicherten. In ihrem Gesamtkonzept „Genuss, Wein, Bewegung“ habe die Stadt Offenburg Weingenuss und Stadterlebnis auf vorbildliche Weise zusammengeführt. Mit der „Weinerlebniswelt“ in Heilbronn habe die Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg Neuland betreten und sich erfolgreich für den Weintourismus geöffnet. Die größte Weingärtnergenossenschaft Baden-Württembergs bietet in ihrem 2015 neu eröffneten Besucherzentrum eine Vielfalt an weintouristischen Angeboten. Von Führungen in den Weinbergen über einen modernen Weinverkauf bis zu einem Open-Air-Kino reichen die Weinerlebnisse, ergänzt um ein überzeugendes gastronomisches Konzept. Der mutige Schritt vom reinen Produzenten zum touristischen Anbieter sei mustergültig umgesetzt worden und damit auch vorbildhaft für andere Winzer- und Weingärtnergenossenschaften. www.wg-heilbronn.de

Der auch für den Tourismus zuständige Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf, sagte: „Weinbau und Tourismus gehen in Baden-Württemberg eine ganz besondere Verbindung ein“. Wer sich zwischen Taubertal und Bodensee auf eine Spurensuche begebe, finde hier im Süden viele preisgekrönte Winzer und malerische Weinberge, die Landschaften und Lebensgefühl prägten. „Das macht den Weinbau zu einem bedeutenden Standortfaktor für das Urlaubsland Baden-Württemberg“, so Wolf weiter. Wie spannend die Weinbaugeschichte in Baden-Württemberg für heutige Besucher geblieben ist, betonten auch die Vertreter der beiden Weinbauverbände: Kilian Schneider, Präsident des Badischen Weinbauverbands und Hermann Hohl, Präsident des Weinbauverbands Württemberg.


Bildquelle: Simone Staron