Weingärtner des Monats

Gerhard Knapp, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Weingärtnergenossenschaft Hohenneuffen – Teck e.G.

WIE LAUTET IHRE BERUFSBEZEICHNUNG?

Als Biologie-, Geographie- und Sportlehrer habe ich mein Hobby zum zweiten Standbein gemacht und bin jetzt Biowinzer im Nebenerwerb.

WIE VERLIEF IHRE AUSBILDUNG? HABEN SIE IM AUSLAND ODER ANDEREN DEUTSCHEN WEINREGIONEN GEARBEITET?
Ursprünglich komme ich vom Obstbau und der Edelbranntweinherstellung aus unseren heimischen Früchten. Damit habe ich mein Studium verdient. Seither nutze ich jede Gelegenheit, mich weiterzubilden, sei es durch Exkursionen der Weinbauarbeitskreise oder private Weinreisen nach Südamerika, Kanada, Australien, Neuseeland und Osteuropa. Auch die Veranstaltungen der Weinbauschulen und die Verkostungen ihrer Neuzüchtungen sind ein Erlebnis. Der Beratungsdienst ökologischer Weinbau war bei der Umstellung auf Bioweinbau sehr hilfreich.

WOHER KOMMT IHRE BEGEISTERUNG FÜR WEIN? WAS LIEBEN SIE AN IHREM BERUF?
Was mich fasziniert ist die Vielfalt der Traubensorten. Insgeheim wollte ich schon immer Weinbau mit möglichst wenig Chemie ausprobieren. Erfolge bei einigen Neuzüchtungen wie Johanniter und Muscaris bestärkten mich, Bio-Weinbau auch bei unseren Traditionssorten erfolgreich umzusetzen. Das Arbeiten in der Natur, zum Beispiel die Wiederansiedlung des Wiedehopfs, sowie der Erhalt der ökologischen Nischen und der Sortenvielfalt sind mir dabei ein besonderes Anliegen.
Außerdem begleite ich zusammen mit den anderen Vorständen der WG Hohenneuffen-Teck eG die Weine bei ihrer Entwicklung vom Jungwein bis zur Spezialität in der Flasche.

HABEN SIE NOCH EINE WEITERE LEIDENSCHAFT?
Als Sportlehrer spiele ich gerne Volleyball und betreue Schulmannschaften sowie Projekte mit erneuerbaren Energien.

WO GEFÄLLT ES IHNEN IN WÜRTTEMBERG AM BESTEN?
Württemberg hat viele interessante Ecken. Immer, wenn ich wieder nach Hause komme, denke ich, warum bist du eigentlich weggefahren? Du hast den Hohenneuffen und die höchsten Weinberge Württembergs am Fuß der blauen Mauer direkt vor dir. Etwas Schöneres gibt es kaum.

HABEN SIE EINEN LIEBLINGS-WÜRTTEMBERGER? UND: WAS ESSEN SIE DAZU AM LIEBSTEN?
Je nach Gelegenheit mag ich verschiedene Weine. Sei es unser BioCuvee Weißwein trocken mit einem Touch Muscaris oder zur Spargel- und Fischzeit unseren Sylvaner trocken „Blaue Mauer“ oder an Sommerabenden einen kühlen Schillerwein... Zu meinem Lieblingsessen Kartoffelpüree mit Fleischküchle und frischen Salaten gehört für mich unser trockener fruchtiger Bio-Rotwein.